Kostenlose Hotline 0800 55273 44

klarx Blog - News und Tipps zur digitalen Baumaschinenmiete

Brauche ich einen Staplerschein?

Autor Chris am 28.07.2017 11:23:00

Gabelstapler sind beliebte Flurförderzeuge, die zum Transport oder Stapeln von Lasten verwendet werden. Für den Benutzer ergeben sich jedoch Unterschiede, je nachdem ob ein Stapler gewerblich oder privat genutzt wird. Darum sollte vor der ersten Fahrt die Frage: 

Brauche ich einen Gabelstaplerführerschein?

beantwortet werden.

Genauer müsste man eigentlich fragen: Brauche ich einen innerbetrieblichen Fahrausweis für Flurförderzeuge? Wie auch bei der Frage nach dem Baggerführerschein, muss bei der Antwort zwischen der privaten und gewerblichen Nutzung unterschieden werden.

 

Private Nutzung von Staplern

Wer einen Gabelstapler privat nutzt, der kann auf seinem eigenen Grundstück einen Stapler ohne einen speziellen Gabelstaplerführerschein benutzen. Allerdings empfiehlt es sich, genau wie bei der gewerblichen Verwendung von Gabelstaplern, eine Schulung für das Führen von Staplern zu besuchen.

 

Gewerbliche Nutzung von Flurförderzeugen

Für die gewerbliche Nutzung von Gabelstaplern ist ein Führerschein vorgeschrieben. Dies gilt für Elektrostapler, Gasstapler und auch Dieselgabelstapler. Es handelt sich nicht um eine Fahrerlaubnis, wie man sie für das Führen von PKW öffentlichen Verkehr macht, sondern um einen von der Berufsgenossenschaft zur Unfallverhütung vorgeschriebenen Fahrausweis. Es gilt die Vorschrift 68 der Berufsgenossenschaften. Die Vorgaben für diese Ausbildung finden sich im BG-Grundsatz 308-001 (früher BGG 925) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Demnach muss jeder, der einen Gabelstapler in seiner beruflichen Tätigkeit bedient, eine umfangreiche theoretische sowie praktische Schulung mit abschließender praktischer Prüfung ablegen.

 

Wo kann ich einen Gabelstaplerschein machen?

Die Prüfung kann man beim TÜV, der DEKRA, Berufsgenossenschaften sowie Fahrschulen ablegen. Die Kurse haben unterschiedliche Längen, wobei von sogenannten “Tageskursen” abgesehen werden sollte. Um einen sicheren Umgang zu gewährleisten, sollten der theoretischen und praktischen Ausbildung mehr als ein Tag Zeit gegeben werden. Vielmehr gliedert sich die Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer in verschiedene Stufen, die jeweils mehrere Tage benötigen. Diese sind in der folgenden Abbildung des TÜV dargestellt.

 

Ausbildung Gabelstaplerführerschein

Übersicht über die Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer. (Quelle: TÜV SÜD Akademie)

 

Man erkennt, dass auf den Grundlehrgang noch weitere Ausbildungsschritte folgen, die speziell auf die Maschinen im Betrieb schulen. Zudem müssen das Wissen und die Fähigkeiten jährlich in der Jahresunterweisung aufgefrischt werden. Diese Auffrischung dauert einen halben Tag und ist durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGVU) in §4 der Unfallverhütungsvorschrift: “Grundsätze der Prävention” vorgeschrieben. Den Flurfördermittelschein muss man also nicht nur einmalig bestehen, sondern jedes Jahr seine Eignung für das Fahren von Gabelstaplern im Betrieb nachweisen.

 

Die Voraussetzungen für den “Staplerschein”:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • körperliche sowie geistige Eignung für das Führen von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand

 

Wer diese Anforderungen erfüllt, der kann für seine Arbeit mit dem Gabelstapler einen Fahrausweis machen. Wir empfehlen auch allen privaten Nutzern von Gabelstaplern vor der Nutzung an einem Grundlehrgang teilzunehmen. So kann ein sicheres Arbeiten gewährleistet werden und der Miete eines Gabelstaplers bei klarx steht nichts mehr im Weg.

Tags: Allgemein, Staplerschein, Gabelstaplerführerschein

Im klarx Blog finden Sie regelmäßig aktuelle Informationen zur Miete von Baumaschinen, der Digitalisierung der Baubranche und anderen Themen rund ums Hand- und Heimwerken.

Neuigkeiten per E-Mail erhalten

Aktuelle Beiträge