Baubranche 2022 – Das sind die Trends und Herausforderungen in der Bauindustrie

Was erwartet die Baubranche im Jahr 2022? Worauf dürfen wir uns freuen und vor welchen Herausforderungen werden wir stehen? Das sind die Bautrends für 2022

klarx Baustelle im Jahr 2022

 

Bauindustrie – das sind die Herausforderungen 2022

Neues Jahr, neue Herausforderungen. Die Baubranche macht nicht nur einen starken Wandel durch, sondern steht vor diversen Herausforderungen: Corona legt noch immer Lieferketten für den Transport von Rohstoffen lahm, die Nachfrage der Digitalisierung am Bau rückt immer weiter in den Fokus und auch Nachhaltigkeitskriterien (“Environmental, Social and Governance”, kurz ESG) fordern aktiv zum bewussten Handeln auf. Wir schauen uns die Tendenzen für 2022 einmal an und zeigen auf, wie Bauunternehmen schon jetzt trendgerecht handeln können.

 

Corona in der Bauindustrie – neue Herausforderungen

Das neue Jahr beginnt, wie das alte angefangen hat: mit Engpässen in der Lieferung von Rohstoffen und Baumaterialien, welche die Corona-Krise mit sich bringt. Abgesehen davon gelten strenge Hygiene-Maßnahmen auf Baustellen und Büro, was das Miteinander erschwert. Wie sieht die Prognose für 2022 aus? Das DIW (deutsche Institut für Wirtschaftsforschung) gibt Entwarnung und spricht sogar ein Zuwachs am Bauvolumen aus (siehe hier). Das Wichtigste ist: gesund bleiben und Prozesse am Bau optimieren.

Hygienemaßnahmen auf der Baustelle – so klappt’s!

Neben der AHA-Regel kann es hilfreich sein, papierlastige Arbeiten durch digitale Lösungen auszutauschen. Übergabeprotokolle können dank dem klarxMANAGER problemlos ohne Unterschrift abgewickelt werden und auch unsere Lieferanten achten bei Anlieferung und Abholung stets auf den Mindestabstand.

In unserem Artikel “Hygieneregeln auf der Baustelle – 5 Tipps in Zeiten von Corona” findest Du außerdem weitere Tipps, wie sich auch im 3. Corona-Jahr das Infektionsgeschehen eindämmen lässt. 

 

Mehr Nachhaltigkeit in der Baubranche dank ESG-Kriterien

Bis 2050 soll Europa klimaneutral werden. Die Baubranche hat in diesem Fall einiges an Nachholbedarf. Deshalb wird 2022 einmal mehr auf die sogenannten ESG-Kriterien geschaut, die sich in allen Bauphasen integrieren lassen. ESG steht hierbei für Environmental, Social and Governance und umfasst nachhaltigkeitsbezogene Bestimmungen, die eine Orientierung zu mehr Umweltbewusstsein geben sollen. 

Die ESG-Kriterien

Übersicht der ESG-Kriterien

Doch was bedeuten diese Kriterien für die Baubranche? Die Nichteinhaltung hat nicht nur Konsequenzen für die Umwelt, sondern auch für das Unternehmen selbst: Immer mehr Investoren achten auf die Nachhaltigkeitsstrategie der Unternehmen – so kann ein Nichteinhalten zukünftig auch dazu führen, dass keine Investoren gewonnen werden und somit keine finanzielle Stütze für das Unternehmen besteht. Zudem: Wer auf “grüneres Bauen” setzt, der kann am Ende mehr Umsatz generieren: Das Mieten von Baumaschinen statt Kaufen, das Einsetzen natürlicher Rohstoffe oder auch recycelbarer Materialien sind nur ein paar Punkte, die dazu beitragen können. 

Nachhaltigkeit im Unternehmen umsetzen – So geht’s!

Aus den oben genannten Gründen ist es wichtig, das Thema der Nachhaltigkeit ernst zu nehmen und diesem Raum zu geben. Mithilfe einfacher Maßnahmen und mit Blick auf die ESG kann man schon heute sein Unternehmen nachhaltiger gestalten:

  • CO2-Emissionen kompensieren über einen Partner (z.B. climate partner) 
  • nachhaltiges Employer-Branding 
  • Ressourcenschonendes Arbeiten (entweder Lüften oder Heizen, Mülltrennung, …)
  • digitale statt analoge Strukturen (Zettelwirtschaft adé!)
  • Investieren in Klimaprojekte

 

Softwarelösungen in der Baubranche

Das Jahr 2022 ist (auch wieder) das Jahr der fortschreitenden Digitalisierung in der Baubranche. Digitale Lösungen sparen nicht nur enorm viel Zeit, sondern unterstützen auch den Aspekt der Nachhaltigkeit. Transparente und effiziente Prozesse sorgen für kürzere Kommunikationsschleifen, Ressourcen können anderweitig eingesetzt und der Bauprozess letztendlich vorangetrieben werden. 

Diesen großen Vorteil erkennen immer mehr Unternehmen und ordnen ihr eigenes Baumanagement neu: Die digitale Beschaffung von Mietmaschinen, Dokumentation und Rechnungsabwicklung ebnen den Weg zur papierlosen Baustelle. Auch die Kommunikation via Telefon wird immer mehr von Apps oder Kurznachrichten abgelöst. Die Softwarelösungen bringen vor allem eins: eine kostengünstige, schnellere und einfachere Abwicklung für alle Bauprozesse.

Digitales Mieterlebnis mit klarx

Von der Anfrage über die Lieferung bis hin zur Freimeldung und Abholung: Mithilfe unserer digitalen Lösungen garantieren wir das perfekte Mieterlebnis und die einfachste Art, Baumaschinen zu mieten. Unsere App und unser klarxMANAGER ermöglichen Dir enorme Zeitersparnis und einfachste Kommunikation – von der Anfrage bis zur Abholung. Starte noch heute in Dein digitales Mieterlebnis mit klarx!

 

Hier kannst Du die App kostenlos für Android und hier für iOS downloaden.

 

Unbemannte Baumaschinen auf der Baustelle

Ein Thema, das 2022 deutlich an Fahrt aufnimmt – im wahrsten Sinne des Wortes – : selbstfahrende Baumaschinen. Hyundai Construction Equipment and Hyundai Doosan Infracore haben Anfang 2022 in Las Vegas ihre smarten Lösungen auf der CES vorgestellt.

Automatische und unbemannte Maschinen, die relevante Informations- und Kommunikations-Technologien (ICT), wie zum Beispiel Artificial Intelligence (AI), große Datenspeicher und Cloudsysteme beinhalten, werden der Bau-Trend der Zukunft sein”, erklärt Hyundai Doosan Infracore CEO Young-cheul Cho. 

Dass die Entwicklung in Richtung automatisierte Prozesse mithilfe unbemannter Baumaschinen in 2022 fortschreiten wird, ist durchaus vorstellbar: Unternehmen wie Hilti oder Built robotics testen bereits Bauroboter oder Baumaschinen, die monotone Arbeiten übernehmen und somit Personalkosten und auch Risiken auf dem Bau reduzieren können. Bleibt abzuwarten, wohin die Reise in diesem Jahr gehen wird. 

Transparente Prozesse bei klarx

Für die Baumaschinen in unseren Logistikzentren steuern wir nicht nur selbst die Transporte aus; die Maschinen sind außerdem mit intelligenten Telematik-Einheiten ausgestattet, die einen transparenten Mietprozess ermöglichen: Informationen über die exakte Nutzung der Maschine oder auch der Verbrauch unseres klimaneutralen Diesels werden gespeichert und ausgewertet – für einen nachhaltigen und kostensparenden Einsatz auf der Baustelle. Die zuverlässige Lieferung kann mithilfe GPS-Tracking nachverfolgt werden, sodass geplante Bauvorhaben sichergestellt werden.

 

Digital ins Jahr 2022 starten – mit klarx

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Themen per se nicht neu sind, aber deutlich in den Fokus gerückt werden. Wer in Sachen Nachhaltigkeit, Digitalisierung oder auch KI in der Baubranche nicht mitmacht, der zieht definitiv den Kürzeren. 

Wer jedoch auf zuverlässige Maschinenmiete, zeitsparende Prozesse und digitale Lösungen setzen möchte, der ist mit klarx bestens aufgehoben. Nutze unsere Softwarelösungen und buche direkt von der Baustelle, profitiere von digitalen Übergabeprotokollen und Logistik-Benachrichtigungen. Bei weiteren Fragen stehen wir Dir jederzeit zur Seite! Auf ein spannendes und gesundes Jahr  2022! 

 


Disclaimer:
Wir machen darauf aufmerksam, dass unsere klarx App kostenlos zur Verfügung steht, der Account jedoch von uns freigeschaltet werden muss. Bei weiteren Fragen zu der Nutzung unserer klarx App kannst Du Dich gerne an florian@klarx.com wenden. 

Quellen: