Kostenlose Hotline 0800 55273 44

klarx Blog - News und Tipps zur digitalen Baumaschinenmiete

Minibagger kaufen - Macht es Sinn einen gebrauchten Minibagger zu kaufen?

Autor Dominik am 08.03.2019 15:44:00

minibaggerOb beim Hausbau oder im eigenen Garten - alleine mit Schaufel, Spaten und Spitzhacke können größere Projekte nicht bewältigt werden. Soll zum Beispiel ein voluminöses Loch für das eigene Schwimmbad, einen Teich oder auch einen Regenwassertank gebuddelt werden, benötigen Sie leistungsstärkeres Equipment. Die beste Lösung stellt in einem solchen Fall ein Minibagger dar. Ein Hilfsmittel dieser Art erleichtert Ihnen die Aushebungen. Er befördert große Mengen an Materialien wie Sand, Erde, Schotter und Kies. Gruben graben, Schächte ausheben oder etwa auch Kellerwände freilegen: mit einem Minibagger lassen sich alle Aufgaben schnell und zuverlässig erledigen. Jetzt stellt sich häufig nur noch die Frage ob es sinnvoller ist diesen Allrounder zu mieten oder gebraucht kaufen.


Bei zeitlich begrenzten Objekten ist der Kauf eines eigenen Minibaggers überdimensioniert

Allerdings sind Minibagger auch im gebrauchten Zustand vergleichsweise kostspielig in der Anschaffung. Hinzu kommen dann noch die laufenden Betriebskosten und die Aufwendungen für Pflege, Wartung und Unterbringung respektive Lagerung. Zusammengenommen kommen hier mehrere tausend Euro zusammen, bevor überhaupt die erste Schaufel Erdreich entfernt werden kann. Wenn Sie den Minibagger lediglich für ein bestimmtes, zeitlich begrenztes Projekt benötigen, macht der Kauf eines gebrauchten Minibaggers nur bedingt Sinn. Natürlich können Sie rein theoretisch Ihren gerade erst erworbenen Bagger nach Beendigung des jeweiligen Vorhabens direkt wieder verkaufen, aber das geht immer einher mit einem hohen Aufwand. Außerdem ist es keinesfalls garantiert, dass Sie dann zumindest annähernd einen Preis erhalten, der sich mit Ihren Vorstellungen deckt.

Einen Minibagger mieten - in den meisten Fällen die effizientere Lösung

Alternativ können Sie sich stattdessen einen Minibagger für Ihr Bauvorhaben ausleihen. Gerade bei zeitlich begrenzten Projekten können Sie durch das Mieten eines Baggers reichlich Geld und auch Zeit bei der Suche nach einem funktional und preislich passenden Modell sparen. Aber aufgepasst: Sie sollten einen Minibagger immer nur bei einem renommierten Unternehmen leihen, das ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie einen nutzerfreundlichen Service bietet. Immerhin geht es bei Minibaggern um Fahrzeuge, die meist zwischen 1,5 und zwei Tonnen wiegen. Die müssen erst einmal zum Ort des Geschehens befördert werden. Professionelle Vermietungen wie klarx.de bieten hier in der Regel einen Bring- und Abholservice mit Hänger und geeignetem Zugfahrzeug an. Auch wenn ein solcher Service mit Extra-Kosten verbunden ist, so ist das dennoch preiswerter, als wenn Sie sich selbst Hänger und ein entsprechend leistungsstarkes Zugfahrzeug besorgen müssen. Einmal ganz davon abgesehen, dass die Beschaffung immer mit zusätzlichen Mühen einhergeht.

Eine umfassende Einweisung erleichtert die Steuerung und Arbeitseffektivität

Als größter digitaler Baumaschinenvermieter Deutschlands mit über 4.000 Mietparks und mehr als 200.000 Maschinen bietet klarx dabei nicht nur qualitativ hochwertiges Equipment, sondern setzt auch vom Servicecharakter her Maßstäbe. Wer sich bei dem Unternehmen einen Minibagger für seine Projekte mietet, erhält immer eine umfassende Einweisung im Hinblick auf Bedienelemente und Steuerung. Sie können also sofort mit dem Minibagger loslegen und müssen sich nicht ganz alleine erst einmal mit den Steuerungskomponenten und der Funktionalität des jeweiligen Modells vertraut machen. Das verschafft Ihnen ein deutliches Plus an Zeitressourcen, die Sie effektiv für die Erledigung der Baggerarbeiten nutzen können.

Diese Minibagger-Bedienelemente müssen Sie kennen und nutzen

- Zündschloss: wie auch beim Auto wird der Minibagger mit einem Zündschlüssel gestartet. Da es sich um Dieselmotoren handelt, nicht das Vorglühen vor dem eigentlichen Start vergessen.

- Gashebel: Diese Komponente ist für die Regelung der Motordrehzahl und somit für die Geschwindigkeit des Minibaggers beim Fahren zuständig.

- Fahrstufenknopf: Durch das Drücken des Fahrstufenknopfes können Sie gezielt zwischen langsamen und schnellen Fahren wechseln.

- Fahrerhebel: Minibagger verfügen in der Regel über getrennte Hebel für das rechte sowie das linke Fahrwerk. Durch Betätigen der Hebel können Sie vorwärts und rückwärts fahren. Alternativ lässt sich ein Minibagger auch über die Pedalwippen steuern.

- Rechte Pedalwippe: Durch manuelles Betätigen der Wippe schwenkt der Auslegearm des Minibaggers nach rechts und links.

- Linke Pedalwippe: Mit dieser Wippe steuern Sie hydraulische Anbaugeräte.

- Rechter Joystick: Mit diesem Joystick senken und heben Sie den hinteren Arm respektive den Ausleger des Baggers.

- Linker Joystick: Dieser Joystick fungiert als Steuerungsmodell für das Aus- und Einfahren des Löffelstils. Zudem können Sie mithilfe des linken Joysticks den Minibagger drehen.

- Bedienhebel: Zum einen können Sie diesen Hebel zur Fahrwerksverbreiterung nutzen und zum anderen die Position des Räumschilds bedarfsgerecht verändern.

Ein gemieteter Minibagger erhöht die Individualität und Flexibilität

Manchmal benötigen Sie unterschiedliche Löffel oder Greifer bei der Arbeit. Es kommt immer darauf an, welche Art von Graben oder Loch Sie benötigen. Kaufen Sie sich einen eigenen Minibagger, müssen Sie für entsprechendes Zubehör selbst sorgen. Dass kann noch einmal richtig kostspielig werden, wenn Sie beispielsweise drei oder vier unterschiedliche Arbeitswerkzeuge für Ihren Minibagger benötigen. Zudem sollte der Bagger dann auch mit einer Schnellwechseleinrichtung ausgestattet sein, um ein schnelles Umrüsten zu gewährleisten. Bei der Miete eines Minibaggers können Sie demgegenüber ganz gezielt angeben, welche Schaufeln bzw. Greifer Sie für Ihr Vorhaben genau benötigen. So erhalten Sie genau den richtigen Bagger und für Ihr Vorhaben maßgeschneidertes Equipment. Das erhöht sowohl die Individualität als auch die Flexibilität.

Tags: Mieten, Kaufen