Miet-Lexikon: RAB – Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen

Die RAB (Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen) beinhalten Richtlinien bezüglich der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz auf Baustellen. Was diese Regeln beinhalten und wer die Verantwortung auf Baustellen trägt

Was steht in den Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen?

Die Regeln zum Arbeitsschutzgesetz auf Baustellen sind neben der Baustellenverordnung, der Arbeitsstättenverordnung, dem Arbeitsschutzgesetz und der Betriebssicherheitsverordnung eine der wichtigsten Verordnungen für die Sicherheit auf Baustellen. Neben Begriffsbestimmungen enthalten die RAB auch Empfehlungen zu Bestimmungen der Druckluftverordnung und Anforderungen an Inhalt und Form eines Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans. 

Die RAB sind in verschiedene Kategorien eingeteilt, die jeweils Regeln für diverse Bereiche beinhalten. Die Aufteilung ist wie folgt:

RAB 01

Gegenstand, Zustandekommen, Aufbau, Anwendung und Wirksamwerden der RAB

RAB 10

Begriffsbestimmungen (Konkretisierung von Begriffen der BaustellV)

RAB 25

Arbeiten in Druckluft (Konkretisierungen zur Druckluftverordnung)

RAB 30 

Geeigneter Koordinator (Konkretisierung zu § 3 BaustellV)

RAB 31 

Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan - SiGePlan

RAB 32 

Unterlage für spätere Arbeiten (Konkretisierung zu § 3 Abs. 2 Nr. 3 BaustellV)

RAB 33

Allgemeine Grundsätze nach § 4 des Arbeitsschutzgesetzes bei Anwendung der Baustellenverordnung

 

Arbeitsschutz auf Baustellen – Wer trägt die Verantwortung?

Nach der Baustellenverordnung tragen Architekten, Bauleiter, Koordinatoren, Bauherren sowie Unternehmer die Verantwortung für den Arbeitsschutz. Je nach Aufgabenbereich können hierbei Unterschiede in der Verantwortung auftreten. Die Einhaltung der Regeln kontrollieren die jeweiligen Bundesländer.

Arbeitsschutz spielt in verschiedenen Bereichen eine wichtige Rolle. Die Sicherheit und der Schutz der Arbeiter vor Ort müssen zu jeder Zeit gewährleistet werden. So ist zum Beispiel das Tragen von Sicherheitsschuhen eine Pflicht. Weitere Informationen zur PSA finden sich in diesem Lexikon-Artikel: PSA – Persönliche Schutzausrüstung.


Disclaimer:
Wir machen darauf aufmerksam, dass unser Web-Angebot lediglich dem unverbindlichen Informationszweck dient. Insofern verstehen sich alle angebotenen Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Die Inhalte unserer Internetseite – vor allem die Rechtsbeiträge – werden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch kann der Anbieter keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen übernehmen.