Hygieneregeln auf der Baustelle – 5 Tipps in Zeiten von Corona

Andere und sich selbst durch sinnvolle Maßnahmen vor einer Ansteckung mit COVID-19 schützen – das gilt auch auf dem Bau. Doch wie können Bauleiter, Mitarbeiter und das gesamte Team bei der Arbeit geschützt werden?

Herausforderungen am Bau in Zeiten von Corona

Hygienestandards auf Baustellen zu schaffen, kann eine große Herausforderung sein. Arbeitgeber sind demnach in der Pflicht, dass solche Standards auf Baustellen und in den Aufenthaltsräumen schriftlich festgehalten und befolgt werden. Dreck und Schmutz auf der Baustelle und der ständige Wechsel der Arbeiter erschweren es, Hygieneregeln, den geforderten Mindestabstand oder die Personenbeschränkungen einzuhalten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Rahmenbedingungen geschaffen werden, die das Arbeiten auf Baustellen während Corona ermöglichen.

5 wichtige Hygieneregeln auf jeder Baustelle

Bauarbeiten finden nicht nur draußen statt. Beim Sanieren oder auch beim Innenausbau müssen zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden, die das sichere Arbeiten in geschlossenen Räumen garantieren. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (kurz: BG Bau) hat bereits im März wichtige Hygieneregeln aufgesetzt, die für Arbeiter auf dem Bau essentiell sind:

1. Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter einhalten
2. Mund-Nasen-Bedeckung tragen
3. Regelmäßiges Händewaschen mit Seife
4. In die Armbeuge husten
5. Auf Körperkontakt jeglicher Art verzichten

Rahmenbedingungen auf dem Bau schaffen – das ist wichtig

Neben der Einhaltung des Mindestabstands und dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist es wichtig, dass auch in Pausenräumen und Sanitäranlagen gewisse Standards eingehalten werden. Die wichtigsten Regeln, die es zu beachten gilt, haben wir im Folgenden zusammengefasst:

Pausenräume auf der Baustelle

- regelmäßiges Durchlüften
- gemeinsame Pausen vermeiden
- Mindestabstand bei der Bestuhlung einhalten
- für Sauberkeit sorgen (z.B. Mülleimer mit Deckel zur Verfügung stellen)
- beim Betreten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen

Sanitäranlagen

- genügend sanitäre Möglichkeiten je nach Beschäftigtenzahl zur Verfügung stellen (weitere Informationen hier)
- Seife, Desinfektionsmittel und Papiertücher bereitlegen
- regelmäßige Reinigungen durchführen lassen

Corona-Infektionen auf der Baustelle vermeiden

Nur unter Einhaltung der Hygieneregeln am Bau lässt sich die Ansteckungsgefahr mit COVID-19 minimieren. Dazu ist es wichtig, dass Arbeitgeber ihrer Pflicht nachkommen und gewisse Regeln etablieren und kommunizieren. Solltest Du auf Deiner Baustelle Hygienestandards vermissen, wende Dich umgehend an Deinen Vorgesetzten.