Kostenlose Hotline 0800 55273 44
Kostenlose Hotline 0800 55273 44

klarx Blog – Tipps und Wissenswertes zur digitalen Baumaschinenvermietung

Die Trends am Bau 2020: Digitalisierung, ÖPP und Nachhaltigkeit

Autor klarx Experte am 05.12.2019 15:26:38

Was sind die wichtigsten Trends am Bau 2020? Worauf sich die Baubranche einstellen sollte und welche Trends den größten Einfluss nehmen werden

Bildschirmfoto 2019-12-05 um 15.04.19

 

Die Digitalisierung der Baubranche ist unaufhaltsam

Die Bauindustrie befindet sich im beachtlichen Wachstum und lässt ein erfolgreiches Jahr 2019 hinter sich: Das vorerst prognostizierte Wachstum von rund 9%* lässt sich mehr als bestätigen, die Digitalisierung schreitet in großen Schritten voran und auch das Bewusstsein für nachhaltiges Bauen nimmt immer mehr Platz in den Köpfen der Menschen ein. Die Aussicht auf die Trends 2020 ist zwar weniger überraschend, dafür jedoch sehr wichtig: BIM (Building Information Modelling), PPP (Public Private Modelling) und grünes Bauen geraten weiter in den Fokus aller Akteure der Baubranche . Was es mit diesen Punkten auf sich hat und wieso sie auch in 2020 mehr als relevant sind, erklären wir im Folgenden.

Lese hier: Digitale Arbeitsmaschine – was erwartet uns in der Zukunft?

 

Die Einführung digitaler Methoden für das Bauen und Planen 2020

Die Digitalisierung stellt auch die Baubranche vor neue Möglichkeiten. Doch genau dort, wo einen neue Möglichkeiten erwarten, sind natürlich auch die Erwartungen und berechtigterweise die Ängste hoch. Demnach ist es kein Wunder, dass die Gruppe der Pro-Digitalisierung-Bau noch sehr klein ist

 

BIM soll 2020 zum Standard werden

Der eingeführte Stufenplan zum Thema BIM soll auch in Deutschland 2020 endlich abgeschlossen werden – ein großer Schritt für Bauherren, Architekten und Zulieferer. BIM soll die gesamte Gebäudeplanung nicht nur digitalisieren, sondern auch für mehr Transparenz und einen lückenlosen und einfachen Austausch zwischen Akteuren sorgen sowie Zeit und Kosten einsparen – um nur ein paar Vorteile zu nennen. 

Die gesamte Wertschöpfungskette des Bauens soll in Daten verpackt werden, die die Planung um einiges effizienter gestalten soll – demnach steht auch die Verwendung von Tools und Software 2020 im Mittelpunkt. 

 

Grünes Bauen dringt weiter in die Köpfe aller Akteure der Baubranche ein

Das Thema “Nachhaltigkeit am Bau” scheint immer mehr in der Branche anzukommen, weshalb wir hier von keinem Trend mehr sprechen möchten. Von der papierlosen Baustelle bis hin zur Verwendung nachhaltiger Rohstoffe wird auch 2020 auf Ressourcen-schonende Bauplanung, ökologische Materialien und auf soziale Akzeptanz geachtet – denn nur auf diese Art und Weise kann “grünes Bauen” qualitativ gelingen. 

 

Public Private Partnership gewinnt noch mehr an Aufmerksamkeit

Auch das Thema der Public Private Partnership, der “öffentlich-privaten Partnerschaften” (ÖPP), spielt in der Baubranche, vor allem im Hochbau, eine wichtige Rolle. Hierbei zahlt der private Auftragnehmer alles aus einer Hand, der öffentliche Auftraggeber gibt sein Projekt also in private Hände. Was man sich dadurch verspricht: Eine schnellere Realisierung und Umsetzung des Projekts, einen geringeren Kostenaufwand und besser optimierte Abläufe. Wieso das Thema 2020 noch relevanter wird? ÖPPs ermöglichen den privaten Auftragnehmern spannende Bauprojekte zu realisieren, die sie sonst niemals für sich gewinnen könnten. Der Reiz an diesen Bauprojekten ist demnach enorm.

Auch wenn der private Auftragnehmer die volle Verantwortung trägt, so verlaufen ÖPP-Projekte in der Regel kostengünstiger: Finanzierung, Planung und Bau stammen aus einer Hand und können somit bestmöglich kalkuliert werden, sodass das Projekt am Ende schuldenfrei in die öffentliche Hand übergeben werden kann.

 

Was die Baubranche von der Digitalisierung 2020 erwarten kann

Das Wort Digitalisierung ist in der Baubranche zwar schon lange kein Fremdwort mehr, allerdings sorgt es noch immer für ein unsanftes Aufseufzen vieler Beteiligter. Dabei bietet die globale Vernetzung enorme Chancen – für Bauherren, Lieferanten und nicht zuletzt auch für Online-Vermietungsplattformen von Baumaschinen: Zeitersparnis, Effizienz, Transparenz und Einfachheit sind nur ein paar Attribute, welche die Zukunft des digitalen Mietprozesses beschreiben. 

Und auch wir sind 2020 ganz vorne mit dabei: klarx bietet mit dem Manager einen digitalen Disponenten, der Deine Bauprojekte von Anfang bis Ende verwaltet und so einfach wie nur möglich gestaltet. Zudem achten wir auf Nachhaltigkeit und verzichten bewusst auf den postalischen Rechnungsversand, sodass nicht nur der ökologische Fußabdruck davon profitiert, sondern auch Dein persönlicher Arbeitsaufwand.

Der Einsatz digitaler Technologien wird die Baubranche in 2020 auf ein neues, noch effizienteres Level heben und weiter dafür sorgen, das noch unsanfte Aufseufzen durch erfreutes Jubeln zu ersetzen.

Lade Dir hier Deine Checkliste für die Kranmiete herunter

 

Quellen:

*https://www.bauindustrie.de/presse/presseinformationen/es-lauft-bauindustrie-erhoht-wachstumsprognose-auf-85/

 

Tags: klarx Insider, Digitalisierung, Trends der Baubranche

Über den Blog

Im klarx Blog findest Du wichtige Informationen zur Miete von Baumaschinen, nützliche Fakten und Anleitungen rund um Krane, spannende Themen über die Digitalisierung der Baubranche und andere Tipps und Tricks für Deine Projekte.

Top 5 Beiträge