Kostenlose Hotline 0800 55273 44

klarx Blog - News und Tipps zur digitalen Baumaschinenmiete

Arbeitssicherheit auf Arbeitsbühnen – sicher mieten

Autor Chris am 22.05.2017 17:27:34

Arbeitssicherheit steht sowohl für Arbeitnehmer wie auch für Arbeitgeber immer im Mittelpunkt. Besonders wichtig wird das Thema, wenn mit unbekanntem oder gemietetem Gerät gearbeitet wird. Wir geben einen Überblick über die größten Gefahren auf Arbeitsbühnen und liefern Hinweise, wie ein sicheres Arbeiten mit einer Arbeitsbühne zur Miete erreicht wird.

Die Arbeitssicherheit steht beim Umgang mit Mietmaschinen stets an erster Stelle. Um diese zu gewährleisten, ist der fachgerechte Umgang mit der Maschine grundlegend. Die Nutzung bringt eine Vielzahl von Gefahrenquellen mit sich. Diese sind bedingt durch:

  • eine fachgerechte Bedienung der Arbeitsbühne
  • den technisch einwandfreien Zustand der Arbeitsbühne
  • die sichere Aufstellung der Arbeitsbühne verbunden mit einem festen Stand

Wie die folgende Grafik zeigt, ist die unsachgemäße Bedienung häufigster Grund für tödliche Unfälle. Darum gehen wir zunächst auf die Schulungsmöglichkeiten für das Bedienpersonal sowie den “Faktor Mensch” auf der Arbeitsbühne ein, um ein sicheres Arbeiten zu garantieren.

 

Ursachen von Hubarbeitsbühnen-Unfällen mit tödlichen Folgen
 

Nutzungsvoraussetzung für Mieter von Arbeitsbühnen

Bei der Bedienung von Arbeitsbühnen muss zwischen der Nutzung Gewerblicher- und Privatkunden unterschieden werden. Die gewerbliche Nutzung setzt immer eine Schulung des Mitarbeiters voraus. Der Unterricht erfolgt durch einen qualifizierten Ausbilder (gemäß ISO 18878 Bedienerschulung und den BG-Vorschriften BGG/DGUV 966, BGR 500, BGG 945, BGI 720) – so haben Unternehmer die Sicherheit, dass ihre Mitarbeiter umfassend und gemäß den Anforderungen der Berufsgenossenschaften in der Bedienung von Hubarbeitsbühnen unterwiesen sind. Allgemeine Voraussetzungen ist die Volljährigkeit des Nutzers und ein schriftliches Dokument mit der Auftragsbestätigung des Arbeitgebers. Der Nutzer ist sich der möglichen Gefahren bewusst und wurde auf die angebrachten Verhaltensweisen bei Auftreten einer Gefährdung hingewiesen.  Außerdem muss der Fahrer einen passenden und gültigen Führerschein besitzen und darauf achten ein angemessenes Zugfahrzeug für Anhänger-Arbeitsbühnen zu verwenden.

 

Der Faktor Mensch

Den Mensch gilt es von einem möglichen Risikofaktor zu einem verlässlichen Faktor umzuwandeln. Die Gefahrenquellen treten häufig bereits vor Arbeitsbeginn auf und müssen erkannt und vermieden werden, um eine sichere Arbeitsumgebung zu schaffen. Eine nachhaltige Arbeitssicherheit auf Arbeitsbühnen kann maßgeblich durch kompetente Bedienung gewährleistet werden. Für die gewerbliche Nutzung sollten folgende drei Schritte beachtet werden:

Unterweisung 

Bei der Unterweisung erhält der Mitarbeiter eine Grundlegende Einführung in das Arbeiten mit Arbeitsbühnen. Ihm wird die Nutzung unterschiedlicher Funktionen vermittelt sowie auf mögliche auftretende Gefahrenquellen aufmerksam gemacht.

Einweisung

Die Einweisung ist spezifisch auf die jeweilige Arbeitsbühne abgestimmt und geht auf besondere Funktionen und deren Bedienung ein. Dieser Schritt ist wichtig, da sich die Funktionen je nach Hersteller und Baujahr unterscheiden. Eine Einweisung erhalten auch private Mieter von Arbeitsbühnen.

Schulung

Durch die neue Festlegung der Berufsgenossenschaften in der BGG 966 ist es Pflicht vor der Nutzung einer Arbeitsbühne eine Ausbildung (mind. 1 Tag) mit theoretischer und praktischer Prüfung zu absolvieren.

 

Schutzausrüstung 

Sicherheitsgeschirr mieten klarx
Schild für die Nutzung von Sicherheitsgeschirr

 

Eine persönliche Schutzausrüstung (PSA) kommt zum Einsatz, wenn der Unternehmer eine entsprechende Gefährdungsbeurteilung abgibt. Teil dieser Ausrüstung können Schutzhelme, Handschutz, Gehörschutz, Gesichtsschutz,  Wetterschutzkleidung, und PSA gegen Absturz sein. Der Bedarf einer PSA gegen Absturz kann bei Arbeiten mit Hubarbeitsbühnen oder Teleskoparbeitsbühnen auftreten. Wenn der Arbeitskorb durch äußere Einflüsse oder falsches Bedienen in Bewegung gerät, sichert die PSA den Arbeiter vor dem Absturz und somit vor ernsthaften Verletzungen.

Das folgende Video zeigt wie wichtig eine richtige Absicherung der Personals ist, um schwere Verletzungen zu vermeiden.

 

Mögliche technische Gefahrenquellen

Neben den "menschlichen" Faktoren spielen auch technische Komponenten beim sicheren Umgang mit Arbeitsbühnen eine Rolle.

Ungleichmäßiger Untergrund

Beim Aufstellen der Arbeitsbühne gilt es sowohl den Untergrund als auch das Umfeld zu beachten. Bei Bodenunebenheiten kann es zum Schwanken der Maschine und des Arbeitskorbs kommen. Besondere Vorsicht gilt beim Aufstellen bei weichem Untergrund in der Nähe von Stufen oder über Leitungskanäle.

Hindernisse auf Höhe der Arbeitsbühne

Da Arbeiten mit Arbeitsbühnen in gewissen Höhen ausgeführt werden, kommen nicht nur im Bodenbereich, sondern auch in der Höhe mögliche Hindernisse zum Tragen. Das Einklemmen des Arbeitskorbes sollte daher durch vorausschauende Überprüfung des Arbeitsumfeldes verhindert werden. Eine weitere Gefahrenquelle stellt das Hinauslehnen über die Steuerung des Arbeitskorbs dar, wenn der Bediener während des Fahrens Teile der Arbeitsbühne betrachten möchte. Außerdem kann der Bediener durch Personen oder Gegenstände in unmittelbarer Umgebung abgelenkt werden.

Kontrollverlust der Arbeitsbühne

Der Kontrollverlust der Steuerung führt zu einem erheblichen Anstieg des Unfallrisikos. Um diesen vorzubeugen ist es wichtig, bestimmte Schutzmaßnahmen nachzugehen. Einerseits ist wichtig, dass bei der Bedienung und Bewegung selbst gewährleistet ist, dass das Bedienpersonal die Kontrolle über das Gerät behält. Zudem ist sicherzustellen, dass keine Gegenstände von der Arbeitsbühne herabfallen und Personen am Boden verletzen. Dafür ist wichtig, dass alle Absturzkanten einen dreiteiligen Schutz haben. Das bedeutet, dass der Arbeitskorb einen Handlauf, einen Knielauf sowie vor allem eine Fußleiste hat, damit keine Werkzeuge von der Arbeitsbühne rollen und auf am Boden befindliche Personen herabstürzen können.

 

Arbeitsbühne mit Hand- und Knielauf sowie Bodenleiste

 

Ausgeleuchteter Arbeitsbereich

Neben einer funktionstüchtigen Maschine und der korrekten Bedienung kann das richtige Arbeitsumfeld ausschlaggebend für die Vermeidung von Gefahrenquellen sein. Die Bedienung und Arbeit mit der Arbeitsbühne wird durch schlechte Lichtverhältnisse zusätzlich erschwert und kann das Übersehen von Hindernissen durch ungenaue Steuerung zur Folge haben.

Technische Mängel

Gefahrenquellen durch technisches Versagen ist zwar selten, kommt jedoch vor. Die Hauptursache beläuft sich auf die Überlastung der Maschine wodurch es zu einer verminderten Stabilität kommt und langfristig zu Maschinenversagen führt. Da diese, teilweise schwer erkennbaren Mängel, häufig übersehen werden, ist eine regelmäßige Inspektion durch Fachpersonal essentiell um technischen Gefahren vorzubeugen. Von dem Nutzer der Arbeitsbühne wird trotz alledem erwartet das Gerät persönlich vor jeder Arbeit zu inspizieren und auf Funktionstüchtigkeit zu prüfen.

 

Handlungsempfehlungen zur Vermeidung von Gefahren

Durch diese Vorsichtsmaßnahmen entstehen einige Handlungsempfehlungen, die dem Nutzer nahegelegt werden:

  • Ein Nachweis der letzten Überprüfung sollte verlangt werden. Dies kann anhand einer Kopie des Prüfbuches geschehen, in dem die Eintragungen auf dem neuesten Stand sind.
  • Die Prüfplaketten sowohl für den Aufbau als auch für das Fahrzeug (TÜV) beispielsweise bei LKW-Arbeitsbühnen sind vorhanden und aktuell.
  • Die Beauftragung des Bedieners und die Gewährleistung der Einweisung muss durch den Nutzer veranlasst werden.
  • Vor der in Ingebrauchnahme wird kontrolliert, ob das Gerät funktionsfähig und mit allen vorgeschriebenen Sicherheitselementen ausgestattet ist.
  • Neben einer Bedienungsanleitung müssen Beschriftungen oder Aufkleber zur Kennzeichnung von Sicherheitseinrichtungen angebracht sein.
  • Bei der Übergabe der Maschine findet eine praktische Bedienungsanweisung statt. Diese beinhaltet das Durchgehen aller Funktionen inklusive der Sicherheitsfunktionen und muss samt der Übergabe schriftlich bestätigt werden.

Eine Übersicht der verfügbaren Arbeitsbühnen finden sie bei www.klarx.de

Tags: Allgemein

Im klarx Blog finden Sie regelmäßig aktuelle Informationen zur Miete von Baumaschinen, der Digitalisierung der Baubranche und anderen Themen rund ums Hand- und Heimwerken.

Aktuelle Beiträge